STARTSEITE | SITEMAP | INTRANET | KONTAKT |
Letzten Woche TOP 5
Aufrufe: : 23
Zwei Kongregationen, sechs “Zweige”
Aufrufe: : 19
Wer sind wir?
Aufrufe: : 17
Das Kruzifix
Aufrufe: : 16
Novene an die Barmherzige Liebe
Aufrufe: : 15
Die heilige Theresia vom Kinde Jesu

Startseite » Söhne der Barmherzigen Liebe » Söhne der Barmherzigen Liebe


Söhne der Barmherzigen Liebe

Der Stimme des Hl. Geistes gehorsam gründet Mutter Speranza am 15. August 1951 in Rom die Kongregation der Söhne der Barmherzigen Liebe.

“Sie werden eine Hilfe und eine Stütze für viele Familien in Not sein, Trost für die Kranken; in ihnen werden die Waisen und die Bedürftigen eine Familie finden, die Jugendlichen einen Führer, die Schwachen eine Stütze, die Sünder die Kraft, sich wieder zu erheben.“

In diesem Text werden die Identität, die Sendung und der Stil der Kongregation der SBL aufgezeichnet, die aus Ordensmännern, Priestern, Brüdern für interne Aufgaben, Brüdern ohne Ordenskleid, die in weltlichen Aktivitäten eingesetzt sind und Diözesanpriestern mit Ordensgelübden besteht.

Sie besteht aus vier “Zweigen”, verschiedenen Zugehörigkeitsformen zur Kongregation:

  1. Ordenspriester SBL
  2. Ordensbrüder SBL
  3. Ordensbrüder SBL für weltliche Aktivitäten
  4. Diözesanpreister mit Gelübden (DPSBL)

Die Kongregation der SBL ist berufen, die Barmherzige Liebe vor allem durch die Heiligkeit des Lebens zu bezeugen; sie übt die Werke der Nächstenliebe, von denen das hauptsächliche das der Verbindung mit dem Säkularklerus ist. Die Priester und die Werke der Nächstenliebe zu Gunsten der Bedürftigen sind eng in einem einzigen Ziel verbunden.

Eine Kongregation aus Priestern und Brüdern, die die Barmherzige Liebe verkünden, sich um die Diözesanpriester kümmern und „zusammen mit ihnen, als Brüder, mit Enthusiasmus und nur aus Liebe zu unserem Herrn, alle anderen Werke der Nächstenliebe ausüben“ (Konst. SBL, Art. 18)

Deshalb fördern sie:

  • Die Aufnahme der Priesterin ihren Gemeinschaften, damit sie sich dort körperlich und geistig ausruhen können
  • Die Zusammenarbeit mit ihnen im priesterlichen Dienst, indem sie auch Pfarreien übernehmen, die ihnen von verschiedenen Diözesanbischöfen angeboten werden
  • Aufmerksamkeit und Assistenz für alte, pensionierte oder kranke Priester; ihnen bieten sie ein familiäres Ambiente an, damit sie sich im Ordenshaus wie zu Hause fühlen.
  • Brüderliche Hilfe durch die Förderung ihres geistlichen Lebens, durch ständige Weiterbildung, Einkehrtage und Exerzitien .



Mit diesem Bereich verbundene Artikel Söhne der Barmherzigen Liebe :


Es war ein verschneiter Tag
Es war ein verschneiter Tag
 
Startseite | Kontakt | Sitemap | Registrierung | Beruflichen Registrieren Copyright ©2008- Familie der Barmherzigen Liebe
eXTReMe Tracker