STARTSEITE | SITEMAP | INTRANET | KONTAKT |
Letzten Woche TOP 5
Aufrufe: : 30
Novene an die Barmherzige Liebe
Aufrufe: : 21
Die heilige Theresia vom Kinde Jesu
Aufrufe: : 17
Der heilige Johannes von Gott
Aufrufe: : 13
Die Dienerinnen und die Armen
Aufrufe: : 12
Das Kreuz der Barmherzigen Liebe

Startseite » Ehrwürdige Mutter Speranza » Sein Leben » Es war ein verschneiter Tag


Es war ein verschneiter Tag

Ihre körperliche Gesundheit und ihre mentalen Fähigkeiten lassen zunehmend nach. Durch das Fenster der Augen sah man, dass ihr Herz bis zum Ende brannte. Man konnte spüren, dass sie wirklich ein außerordentliches Werkzeug der Vermittlung der göttlichen Gnade in den Händen des Herrn war. Weiterhin kamen tausende von Pilgern, oft ohne Ankündigung und Ordnung. Sie warteten mit Freude und Geduld. Es war ihnen genug, sie nur einen Moment zu sehen, ihre Stimme zu hören, zu wissen, dass sie noch lebte. Mittags zeigte sie sich kurz am Fenster. Wenige, aber herzliche Grußworte; sie verspricht erneut ihr Gebet..., so lange ich kann.

Die Mutter verbringt ihre letzten Lebensjahre in einem ständigen Zustand der Hingabe. Sie sagt, sie wolle wie eine Kartoffel sein, die in der Erde verschwindet, um neues Leben zu geben. Und eines Tages im Winter, während die Erde schläft in Erwartung der Auferstehung, kommt der gute Jesus, den sie einst als Mädchen gestohlen hatte. Er kommt wie ein Dieb, auf Zehenspitzen; er geht über den Schnee, der die sanften Hügel Umbriens bedeckt und nimmt von der Erde den müden und im Dienst des Barmherzigkeit verbrauchten Körper seiner Speranza: es istder 8. Februar 1983, 8 Uhr morgens.



Mit diesem Bereich verbundene Artikel Sein Leben:


Die verschiedenen Stätten des Heiligtums
Die verschiedenen Stätten des Heiligtums
 
Startseite | Kontakt | Sitemap | Registrierung | Beruflichen Registrieren Copyright ©2008- Familie der Barmherzigen Liebe
eXTReMe Tracker